Gewässerschutz

Wasser ist die Grundlage allen Lebens. Ziel der Gewässerbewirtschaftung ist die nachhaltige Entwicklung unserer Gewässer. Dazu gehört auch der vorbeugende Schutz der Wasserqualität. Standen früher sog. „End-of-pipe“-Technologien im Vordergrund, so gewinnt zunehmend die Vermeidung von Gewässerbeeinträchtigungen an der Quelle an Gewicht.

Die Behandlung von kommunalem Abwasser und an Wasser auf Industrie und Gewerbe hat in Rheinland-Pfalz mittlerweile einen sehr hohen Stand erreicht. Neben der Energieeffizienz in der Abwasserbehandlung wird die demografische Entwicklung im ländlichen Raum zu den großen Herausforderungen der Zukunft gehören.
Unter dem Eindruck des verheerenden Brandes 1986 in Schweizerhalle bei Basel (sog. Sandoz-Unfall) und seinen Folgen für den Rhein wurden die Anforderungen an den Umgang mit wassergefährdenden Stoffen konkretisiert und in der Anlagenverordnung VAwS zusammengefasst. Die SGD Nord hat für typische Anwendungsfälle Merkblätter entwickelt.

Zuständige Stellen
Nach oben