Bodenschutzkataster

Mit Inkrafttreten des Landesbodenschutzgesetzes am 3. August 2005 werden Informationen zu altlastverdächtigen Flächen und zu Flächen mit Verdacht auf schädliche Bodenveränderungen im sogenannten Fachmodul Bodenschutzkataster des Boden-Informationsystem Rheinland-Pfalz (BIS RP) geführt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

schädliche Bodenveränderungen/Altlasten

Die Vorgehensweise bei der Erfassung und Bewertung von altlastverdächtigen Flächen und von Flächen mit Verdacht auf schädliche Bodenveränderungen wird durch das Bundes-Bodenschutzgesetz (BBodSchG) und die Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung (BBodSchV) geregelt. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bauen in belasteten Bereichen

Ergibt sich für ein Baugrundstück ein Bodenbelastungsverdacht, ist vor einer Nutzungsänderung ein Nachweis erforderlich, dass von der Altlast keine Beeinträchtigungen der Bodenfunktionen ausgehen, die geeignet sind, Gefahren, erhebliche Nachteile oder erhebliche Belästigungen für den Einzelnen oder die Allgemeinheit herbeizuführen (§ 2 Abs. 3 BBodSchG) und somit auch für die Zukunft kein Sanierungsbedarf besteht.

Weitere Informationen finden Sie hier.