Stellenangebote

Tech. Referenten/in für das Landschaftsinformationssystem (LANIS)

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD Nord) ist eine Obere Landesbehörde in Rheinland-Pfalz mit einem vielseitigen Aufgabenspektrum. Von der Überwachung der gewerblichen Bestimmungen, über den Schutz unseres Bodens, der Gewässer und der Natur sorgen wir dafür, dass die Menschen in den Regionen Mittelrhein und Trier in einer gesunden Umwelt leben können.


Im Referat 42 – Naturschutz – der Abteilung 4 „Raumordnung, Naturschutz, Bauwesen“ ist am Dienstort Koblenz zum 01.11.2018 die unbefristete Vollzeitstelle des/der

Technischen Referenten/in für das Landschaftsinformationssystem (LANIS)

im Sachgebiet „Geografisches Informationssystem (GIS) und fachbezogene IT Anwendungen“
zu besetzen.

Voraussetzungen sind

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Universitätsstudium (Diplom/Master) mit technisch-naturwissenschaftlichem Schwerpunkt, bspw. der Fachrichtung Informatik/Geoinformatik, Geografie, Geodäsie, Umweltwissenschaften oder vergleichbarer Studiengänge,
  • eine mehrjährige verantwortliche Tätigkeit im Bereich Geoinformationssysteme.


Die SGD Nord betreibt das Landschaftsinformationssystem der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz (LANIS; http://www.naturschutz.rlp.de ) im Auftrag der obersten Naturschutzbehörde als „LANIS-Zentrale“. Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

  • Führung, Weiterentwicklung und Dokumentation des LANIS und der zentralen Datenbank OSIRIS RP für alle amtlichen Naturschutzinformationen des Landes entsprechend der EU-INSPIRE Richtlinie
  • Konzeption, Aufbau, Weiterentwicklung und Pflege der ergänzenden Fachinformationssysteme und fachbezogenen IT Anwendungen
  • Datenmodellierung, Datenbanken, Geodatenmanagement, Programmierung
  • Zusammenarbeit mit Behörden und Institutionen sowie Mitwirkung in Fachgremien auf EU-, Bundes- und Landesebene
  • Anwenderbetreuung, Schulung, Ausbildung
  • Verwaltungsangelegenheiten (Haushalt, Verträge und Auftragsvergabe).


Wir suchen eine fachlich kompetente und erfahrene Persönlichkeit wünschenswerterweise mit Verwaltungserfahrung, welche die Strategie, Konzeption und Technik des LANIS weiterentwickeln und auch auf Bundes- und Länderebene vertreten kann. Gefordert sind sehr gute Kenntnisse in den Bereichen GIS (Konzeption, Entwicklung, Einrichtung und Betrieb), Datenmodellierung (UML), Datenbanken (PostgreSQL/PostGIS) und Datenbankprogrammierung (SQL) sowie weitere Programmierkenntnisse (bevorzugt Java, Python).

Wir erwarten zudem Verantwortungsbewusstsein, eine hohe Einsatzbereitschaft sowie Belastbarkeit auch unter parallelen Aufgabenstellungen und Zeitdruck, ausgeprägte Teamorientierung, Flexibilität, analytisches Denkvermögen und eine strukturierte Arbeitsweise sowie Präzision in Wort und Schrift.
Die Einstellung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen im Beamten- oder Beschäftigtenverhältnis (4. Einstiegsamt bis Besoldungsgruppe A 14 LBesG oder vergleichbare Entgeltgruppe nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder – TV-L).

Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes wird eine weitere Erhöhung des Frauenanteils angestrebt. Daher besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.
Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch familienfreundliche Rahmenbedingungen und Maßnahmen.
Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aller Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion, Weltanschauung oder sexuellen Orientierung.

Die ausgeschriebene Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Nähere Informationen über die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord sind im Internet unter https://sgdnord.rlp.de zu ersehen.

Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen werden bis spätestens 24.08.2018 erbeten an die

Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord
-Personalreferat (Referat 11)-
(Kennziffer: 11/2018/KO-42)
Stresemannstr. 3-5
56068 Koblenz.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der weiteren internen Verarbeitung Ihrer Daten zu dienstlichen Zwecken gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Landesdatenschutzgesetzes Rheinland-Pfalz zu.

Eine Rückgabe der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern der Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Ansonsten werden die Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet.

Duales Studium zum Bachelor of Arts

Bei der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD Nord) sind im Jahr 2019 Studienplätze   

für den Zugang zum dritten Einstiegsamt im Verwaltungsdienst in den Studienfachrichtungen Verwaltung und/oder Verwaltungsbetriebswirtschaft (Regierungsinspektoranwärterin/ Regierungsinspektoranswärter) zu besetzen.
Einstellungstermin ist der 01. Juli 2019. 

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord ist eine Obere Landesbehörde in Rheinland-Pfalz mit einem vielseitigen Aufgabenspektrum. Von der Überwachung der gewerblichen Bestimmungen, über den Schutz unseres Bodens, der Gewässer und der Natur sorgen wir dafür, dass die Menschen in den Regionen Mittelrhein und Trier in einer gesunden Umwelt leben können. 

Die moderne, praxisnahe und vielseitige Ausbildung dauert 3 Jahre und umfasst ein 

B a c h e l o r s t u d i u m 

an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz in Mayen (Studienfachrichtung Verwaltung oder Studienfachrichtung Verwaltungsbetriebswirtschaft) sowie verschiedene berufspraktische Studienabschnitte mit Schwerpunkt bei der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord. Mit erfolgreichem Studienabschluss wird der akademische Grad „Bachelor of Arts“ verliehen. 

Während des Studiums werden Anwärterbezüge in Höhe von derzeit 1.158,05 Euro/ Monat gewährt. 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • Interesse an öffentlichen Aufgaben
  • Leistungsbereitschaft
  • Teamfähigkeit
  • ausgeprägtes Kommunikationsvermögen
  • gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit 

Die allgemeinen beamtenrechtlichen Voraussetzungen müssen gegeben sein. 

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch familienfreundliche Rahmenbedingungen und Maßnahmen.  

Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion, Weltanschauung oder sexuellen Orientierung. 

Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes wird eine weitere Erhöhung des Frauenanteils angestrebt. Daher besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. 

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Bewerbungen – unter Beifügung der üblichen Bewerbungsunterlagen – werden bis spätestens 30. September 2018 erbeten an die

Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord
Personalreferat
(Kennziffer: 8/2018/3.EA)
Stresemannstraße 3 - 5
56068 Koblenz.
 

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der weiteren internen Verarbeitung Ihrer Daten zu dienstlichen Zwecken gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Landesdatenschutzgesetzes Rheinland-Pfalz zu.   

Eine Rückgabe der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern der Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Ansonsten werden die Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet.

Ausbildung zum/zur Verwaltungswirt/-in

Bei der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD Nord) sind im Jahr 2019 Ausbildungsplätze 

für den Zugang zum zweiten Einstiegsamt im Verwaltungsdienst (Regierungssekretäranwärterin/ Regierungssekretäranwärter) zu besetzen.
Einstellungstermin ist der 01. Juli 2019

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord ist eine Obere Landesbehörde in Rheinland-Pfalz mit einem vielseitigen Aufgabenspektrum. Von der Überwachung der gewerblichen Bestimmungen, über den Schutz unseres Bodens, der Gewässer und der Natur sorgen wir dafür, dass die Menschen in den Regionen Mittelrhein und Trier in einer gesunden Umwelt leben können. 

Die zweijährige moderne, praxisnahe und vielseitige Ausbildung erfolgt in einem Beamten­verhältnis auf Widerruf und gliedert sich in eine theoretische Ausbildung an der Zentralen Verwaltungsschule Rheinland-Pfalz in Mayen und in berufspraktische Ausbildungsabschnitte bei der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord. Die vermittelten Ausbildungsinhalte sind rechtlich und betriebswirtschaftlich geprägt und breit gefächert. Der erfolgreiche Abschluss berechtigt zur Führung der Berufsbezeichnung Verwaltungswirtin bzw. Verwaltungswirt

Während der Ausbildung werden Anwärterbezüge in Höhe von derzeit 1.123,25 Euro/ Monat gewährt. 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Qualifizierter Sekundarabschluss I
  • Interesse an öffentlichen Aufgaben
  • Leistungsbereitschaft
  • Teamfähigkeit
  • ausgeprägtes Kommunikationsvermögen
  • gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit 

Die allgemeinen beamtenrechtlichen Voraussetzungen müssen gegeben sein. 

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch familienfreundliche Rahmenbedingungen und Maßnahmen.  

Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion, Weltanschauung oder sexuellen Orientierung. 

Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes wird eine weitere Erhöhung des Frauenanteils angestrebt. Daher besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. 

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Bewerbungen – unter Beifügung der üblichen Bewerbungsunterlagen – werden bis spätestens 30. September 2018 erbeten an die

Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord
Personalreferat
(Kennziffer: 7/2018/2. EA)
Stresemannstraße 3 - 5
56068 Koblenz.
 

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der weiteren internen Verarbeitung Ihrer Daten zu dienstlichen Zwecken gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Landesdatenschutzgesetzes Rheinland-Pfalz zu.  

Eine Rückgabe der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern der Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Ansonsten werden die Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet.

 

 

 

Karriereportal Rheinland-Pfalz

Weitere Stellen in der Landesverwaltung finden Sie auch im Karriereportal Rheinland-Pfalz