Stellenangebote

Dipl.-Ingenieurinnen (FH)/Dipl.-Ingenieure (FH) oder Bachelor of Science Regionalstelle Gewerbeaufsicht Idar-Oberstein

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord ist eine Obere Landesbehörde in Rheinland-Pfalz mit einem vielseitigen Aufgabenspektrum. Von der Überwachung der gewerblichen Bestimmungen, über den Schutz unseres Bodens, der Gewässer und der Natur sorgen wir dafür, dass die Menschen in den Regionen Mittelrhein und Trier in einer gesunden Umwelt leben können. 

Im Referat 22 – Regionalstelle Gewerbeaufsicht Idar-Oberstein –  ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Beamtin/ eines Beamten im dritten Einstiegsamt der Laufbahnfachrichtung Naturwissenschaft und Technik zu besetzen. 

Bewerben können sich 

                                Dipl.-Ingenieurinnen (FH)/ Dipl.-Ingenieure (FH)
                                               oder Bachelor of Science
        
der Studienfachrichtungen Maschinenbau, Elektrotechnik, Verfahrenstechnik oder 
                                      vergleichbarer technischer Studiengänge 
                                    sowie des Studiengangs Sicherheitstechnik. 

Die Tätigkeit umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben: 

  • Beratung und Überwachung von rechtlichen und technischen Vorschriften des sozialen und technischen Arbeitsschutzes einschließlich der Sicherheitstechnik, der allgemeinen Geräte- und Produktsicherheit, des Chemikalienrechts in Betrieben und Betriebsstätten aller Branchen mit bis zu 200 Mitarbeitern
  • Beratung und Überwachung von rechtlichen und technischen Vorschriften des Immissionsschutzes in Betrieben und Betriebsstätten aller Branchen mit bis zu 200 Mitarbeitern
  • Anfertigung von fachtechnischen Stellungnahmen zu gewerblichen Bauvorhaben
  • Untersuchung von Arbeitsunfällen, Berufserkrankungen und Schadensfällen
  • Bearbeitung von Eingaben und Beschwerden zu den vorgenannten Aufgabenbereichen
  • Überwachung des Gefahrstoffrechtes
                - Inverkehrbringen von Stoffen nach REACH
                - Umgang mit Gefahrstoffen in Betrieben und auf Baustellen
  • Überwachung strahlenschutzrechtlicher Vorschriften
  • Erteilung von Genehmigungen, Erlaubnissen, Ausnahmen aus dem vorgenannten Aufgabenbereich  

Zur Wahrnehmung der Aufgabe sind insbesondere erforderlich: 

  • Bereitschaft, sich in die rechtlichen Bestimmungen einzuarbeiten
  • Hohe Belastbarkeit und Leistungsbereitschaft
  • Hohe Integrations- und Teamfähigkeit
  • Organisationsgeschick und Eigeninitiative
  • Gute kommunikative Fähigkeiten und selbstbewusstes Auftreten, auch im Kontakt mit betrieblich Verantwortlichen und Bürgern
  • Gute Grundkenntnisse der englischen Sprache
  • Bereitschaft und körperliche Tauglichkeit zur Übernahme von Außendiensttätigkeiten
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B sowie Bereitschaft, das eigene Fahrzeug – gegen Reisekostenentschädigung – auch dienstlich einzusetzen

Bisherige Tätigkeiten in Unternehmen bzw. Vorkenntnisse im o.g. Tätigkeitsbereich sind von Vorteil

Geboten wird eine abwechslungsreiche, anspruchs- und verantwortungsvolle Tätigkeit. Eine Einarbeitung wird gewährleistet. 

Die Einstellung erfolgt mit dem Ziel der Übernahme in einem Beamtenverhältnis (Besoldungs­gruppe A 10 LBesG). Die allgemeinen beamtenrechtlichen Voraus­setzungen müssen gegeben sein. Abhängig von den persönlichen Voraussetzungen erfolgt zuvor die Einweisung in die Aufgaben des Gewerbeaufsichtsdienstes in einem Beschäftigungs­verhältnis (Entgeltgruppe 10) nach den Bestimmungen des Tarif­vertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).   

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch familienfreundliche Rahmenbedingungen und Maßnahmen.

Wir wünschen uns Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Geschlecht,  Behinderung, ethnischem Hintergrund, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität.

Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes wird eine weitere Erhöhung des Frauenanteils angestrebt. Daher besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. 

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen unter Beifügung der üblichen Bewerbungsunterlagen werden bis spätestens 25.10.2017 erbeten an die

Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord
Personalreferat (Referat 11)
Kennziffer: 20/2017/IO-22
Stresemannstr. 3 - 5
56068 Koblenz.

Eine Rückgabe der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern der Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Ansonsten werden die Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet.

 

 

 

 

Beamtin/Beamten des 2. Einstiegsamtes der Fachrichtung Verwaltung und Finanzen oeder einer/eines vergleichbaren Beschäftigten

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD Nord) ist eine Obere Landesbehörde in Rheinland-Pfalz mit einem vielseitigen Aufgabenspektrum. Von der Überwachung der gewerblichen Bestimmungen, über den Schutz unseres Bodens, der Gewässer und der Natur sorgen wir dafür, dass die Menschen in den Regionen Mittelrhein und Trier in einer gesunden Umwelt leben können.

Im Referat 31 – Zentralreferat Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft, Bodenschutz – am Dienstort Koblenz ist die unbefristete Vollzeitstelle  

               einer Beamtin/eines Beamten des 2. Einstiegsamtes
                    der Fachrichtung Verwaltung und Finanzen
                  oder einer/eines vergleichbaren Beschäftigten
             

zu besetzen. 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Wasserbuch, Umschreibung von Wasserrechten
  • Mitwirkung in Zulassungsverfahren
  • Mitwirkung bei Außenterminen

Zur Wahrnehmung der Aufgaben sind insbesondere erforderlich:

  • Bereitschaft, sich in die rechtlichen Bestimmungen einzuarbeiten
  • Hohe Belastbarkeit und Leistungsbereitschaft
  • Teamfähigkeit
  • Organisationsgeschick und Eigeninitiative
  • Gute Kommunikationsfähigkeit und selbstbewusstes Auftreten, auch in Kontakt mit betrieblich Verantwortlichen und Bürgern
  • Gute Kenntnisse in der Anwendung der gängigen MS-Office Produkte (Word, Outlook, Excel etc.)
  • Bereitschaft und körperliche Tauglichkeit zur Übernahme von Außendiensttätigkeiten
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B und Bereitschaft, das eigene Fahrzeug - gegen Reisekostenentschädigung - auch dienstlich einzusetzen

Geboten wird eine abwechslungsreiche, anspruchs- und verantwortungsvolle Tätigkeit.  

Die Einstellung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen im Beamten- oder Beschäftigtenverhältnis. Bewerben können sich Beamtinnen und Beamte des zweiten Einstiegsamtes der Fachrichtung Verwaltung und Finanzen (Verwaltungswirtinnen/Verwaltungswirte) bis Besoldungsgruppe A 7 Landesbesoldungsgesetz oder vergleichbare Beschäftigte mit erster Angestelltenprüfung. 

Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes wird eine weitere Erhöhung des Frauenanteils angestrebt. Daher besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.
Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch familienfreundliche Rahmenbedingungen und Maßnahmen.
Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aller Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion, Weltanschauung oder sexuellen Orientierung. 

Die ausgeschriebene Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.  

Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen werden bis spätestens 23.10.2017 erbeten an die

Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord
-Personalreferat (Referat 11)-
(Kennziffer: 17/2017/KO-31)
Stresemannstr. 3 - 5
56068 Koblenz.

Eine Rückgabe der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern der Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Ansonsten werden die Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet.

 

 

 

 

Beamtin /Beamten des 3. Einstiegsamtes der Fachrichtung Verwaltung und Finanzen oder einer/eines vergleichbaren Beschäftigten

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD Nord) ist eine Obere Landesbehörde in Rheinland-Pfalz mit einem vielseitigen Aufgabenspektrum. Von der Überwachung der gewerblichen Bestimmungen, über den Schutz unseres Bodens, der Gewässer und der Natur sorgen wir dafür, dass die Menschen in den Regionen Mittelrhein und Trier in einer gesunden Umwelt leben können.

Im Referat 31 – Zentralreferat Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft, Bodenschutz – am Dienstort Koblenz ist die unbefristete Vollzeitstelle  

                   einer Beamtin/eines Beamten des 3. Einstiegsamtes
                        der Fachrichtung Verwaltung und Finanzen
                      oder einer/eines vergleichbaren Beschäftigten  

zu besetzen. 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Fach- und Rechtsaufsicht über nachgeordnete Behörden
  • Erlass von Rechtsverordnungen
  • Durchführung von Genehmigungsverfahren
  • Durchführung komplexer Genehmigungsverfahren (Planfeststellungsverfahren)
  • Durchführung von Sanierungsverfahren
  • Festsetzung von Abgaben
  • Widerspruchs- und Klageverfahren
  • Durchführung von Außenterminen 

Zur Wahrnehmung der Aufgaben sind insbesondere erforderlich:

  • Bereitschaft, sich in die rechtlichen Bestimmungen einzuarbeiten
  • Hohe Belastbarkeit und Leistungsbereitschaft
  • Teamfähigkeit
  • Organisationsgeschick und Eigeninitiative
  • Gute Kommunikationsfähigkeit und selbstbewusstes Auftreten, auch in Kontakt mit betrieblich Verantwortlichen und Bürgern
  • Gute Kenntnisse in der Anwendung der gängigen MS-Office Produkte (Word, Outlook, Excel etc.)
  • Bereitschaft und körperliche Tauglichkeit zur Übernahme von Außendiensttätigkeiten
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B und Bereitschaft, das eigene Fahrzeug  - gegen Reisekostenentschädigung - auch dienstlich einzusetzen

Geboten wird eine abwechslungsreiche, anspruchs- und verantwortungsvolle Tätigkeit.  

Die Einstellung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen im Beamten- oder Beschäftigtenverhältnis. Bewerben können sich Beamtinnen und Beamte des dritten Einstiegsamtes der Fachrichtung Verwaltung und Finanzen (Diplom-Verwaltungswirtinnen (FH)/Diplom-Verwaltungswirte (FH) oder Bachelor of Arts) bis Besoldungsgruppe A 11 Landesbesoldungsgesetz oder vergleichbare Beschäftigte mit zweiter Angestelltenprüfung. 

Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes wird eine weitere Erhöhung des Frauenanteils angestrebt. Daher besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.
Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch familienfreundliche Rahmenbedingungen und Maßnahmen.
Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aller Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion, Weltanschauung oder sexuellen Orientierung. 

Die ausgeschriebene Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. 

Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen werden bis spätestens 23.10.2017 erbeten an die 

Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord
-Personalreferat (Referat 11)-
(Kennziffer: 16/2017/KO-31)
Stresemannstr. 3 - 5
56068 Koblenz. 

Eine Rückgabe der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern der Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Ansonsten werden die Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet.

Diplom-Ingenieurin (FH) / Diplom-Ingenieur (FH) oder Bachelor der Fachrichtung Geoinformatik oder eines vergleichbaren Studiengangs

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD Nord) ist eine Obere Landesbehörde in Rheinland-Pfalz mit einem vielseitigen Aufgabenspektrum. Von der Überwachung der gewerblichen Bestimmungen, über den Schutz unseres Bodens, der Gewässer und der Natur sorgen wir dafür, dass die Menschen in den Regionen Mittelrhein und Trier in einer gesunden Umwelt leben können.

Im Referat 42 – Naturschutz – der Abteilung 4 „Raumordnung, Naturschutz, Bauwesen“ am Dienstort Koblenz ist folgende unbefristete Vollzeitstelle zu besetzen:

Diplom-Ingenieurin (FH) / Diplom-Ingenieur (FH) oder Bachelor 
der Fachrichtung Geoinformatik oder eines vergleichbaren Studiengangs

als Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter im Sachgebiet Geografisches Informationssystem (GIS) und fachbezogene IT Anwendungen.

Das Sachgebiet „Geografisches Informationssystem (GIS) und fachbezogene IT Anwendungen“ im Referat Naturschutz umfasst die Zuständigkeit für das landesweite Landschaftsinformationssystem (www.naturschutz.rlp.de), das Geodatenmanagement und weitere fachbezogene Serviceleistungen mit folgenden Aufgabenschwerpunkten:

  • Betrieb, Weiterentwicklung und flächendeckende Einführung des amtlichen Kompensationsverzeichnisses

  • Geodatenmanagement, Datenbankmanagement (PostgreSQL / PostGIS), Datenmodellierung (UML), Programmierung (zur Verfahrensautomatisation und Projektdokumentation), Geodatenverarbeitung, Datenintegration, Qualitätsmanagement.

Für diese anspruchsvolle Aufgabe kommen Bewerberinnen und Bewerber mit abgeschlossenem Fach-/Hochschulstudium der Fachrichtung Geoinformatik (Dipl.-Ing. (FH) / Bachelor), eines vergleichbaren Studiengangs oder mit vergleichbarer Ausbildung in Betracht.

Wir suchen eine fachlich kompetente Fachkraft mit sehr guten Kenntnissen in
Geoinformationssystemen, Datenbankprogrammierung mit SQL und weiteren
Programmierkenntnissen bevorzugt Java oder Python.

Wir erwarten zudem Verantwortungsbewusstsein, eine hohe Einsatzbereitschaft
sowie Belastbarkeit auch unter parallelen Aufgabenstellungen und Zeitdruck,
ausgeprägte Teamorientierung, Flexibilität, eine strukturierte Arbeitsweise,
analytisches Denkvermögen sowie Präzision in Wort und Schrift.

Die Einstellung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen im Beamten-  oder Beschäftigtenverhältnis.
Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) mit einer tarifgerechten Entgeltzahlung. 

Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes wird eine weitere Erhöhung des Frauenanteils angestrebt. Daher besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.
Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch familienfreundliche Rahmenbedingungen und Maßnahmen.
Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aller Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion, Weltanschauung oder sexuellen Orientierung. 

Die ausgeschriebene Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.    

Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen werden bis spätestens 20.10.2017 erbeten an die

Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord
-Personalreferat (Referat 11)-
(Kennziffer: 18/2017/KO-42)
Stresemannstr. 3 - 5
56068 Koblenz.

Eine Rückgabe der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern der Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Ansonsten werden die Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet.

 

 

 

Karriereportal Rheinland-Pfalz

Weitere Stellen in der Landesverwaltung finden Sie auch im Karriereportal Rheinland-Pfalz