Stellenangebote

Diplom-Ingenieurin (FH) / Diplom-Ingenieur (FH) oder Bachelor der Fachrichtung Hochbau im Referat 43 - Bauwesen -

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD Nord) ist eine Obere Landesbehörde in Rheinland-Pfalz mit einem vielseitigen Aufgabenspektrum. Sie vereint Gewerbeaufsicht, Wasser- und Abfallwirtschaft, Bodenschutz, Raumordnung, Landesplanung, Naturschutz und Bauwesen unter einem Dach.                                                                                             

Im Referat 43 – Bauwesen – der Abteilung 4 „Raumordnung, Naturschutz, Bauwesen“ ist zum 01.04.2019 die unbefristete Vollzeitstelle

     einer Diplom-Ingenieurin (FH) / eines Diplom-Ingenieurs (FH) oder Bachelors
                                         der Fachrichtung Hochbau

zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

  • Baufachliche Beratung, funktionale, gestalterische, technische und wirtschaftliche
    Beurteilung und Prüfung von Baumaßnahmen, für die beim Land Rheinland-Pfalz
    Zuwendungen beantragt und bewilligt werden

  • Prüfung der Wirtschaftlichkeit kommunaler Hochbauprojekte im Planungsstadium
    mit dem Ziel der Optimierung der Investitions- und Nutzungskosten

  • Bearbeitung von baufachlichen und immobilienwirtschaftlichen Fragen.

Zur Wahrnehmung der Tätigkeiten sind insbesondere erforderlich:

  • Abgeschlossenes Diplom (FH) - oder Bachelor-Studium der Fachrichtung
    Architektur oder Bauingenieurwesen

  • Erfahrungen in der Beurteilung der Wirtschaftlichkeit von Planungen

  • Fundierte Kenntnisse der fachbezogenen DIN-Vorschriften, der einschlägigen
    Vergabevorschriften sowie der HOAI

  • Beratungs- und Verhandlungsgeschick

  • Durchsetzungsvermögen

  • Sorgfältige, kostenorientierte Arbeitsweise.

Verwaltungserfahrung ist von Vorteil.

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis mit einer tarifgerechten Entgeltzahlung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder – TV-L.

Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes wird eine weitere Erhöhung des Frauenanteils angestrebt. Daher besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch familienfreundliche Rahmenbedingungen und Maßnahmen.

Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aller Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion, Weltanschauung oder sexuellen Orientierung.

Die ausgeschriebene Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. 

Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen werden bis spätestens 28.12.2018 erbeten an die

Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord
-Personalreferat (Referat 11)-
(Kennziffer: 24/2018/KO-43)
Stresemannstr. 3-5
56068 Koblenz.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der weiteren internen Verarbeitung Ihrer Daten zu dienstlichen Zwecken gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Landesdatenschutzgesetzes Rheinland-Pfalz zu.

Eine Rückgabe der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern der Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Ansonsten werden die Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet.

Chemielaborantin/ Chemielaborant im Referat 32 - Regionalstelle Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft, Bodenschutz Koblenz -

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD Nord) ist eine Obere Landesbehörde in Rheinland-Pfalz mit einem vielseitigen Aufgabenspektrum. Von der Überwachung der gewerblichen Bestimmungen, über den Schutz unseres Bodens, der Gewässer und der Natur sorgen wir dafür, dass die Menschen in den Regionen Mittelrhein und Trier in einer gesunden Umwelt leben können.

Im Referat 32 – Regionalstelle Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft, Bodenschutz Koblenz – ist eine unbefristete Vollzeitstelle

                      einer Chemielaborantin / eines Chemielaboranten

zu besetzen.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) mit einer tarifgerechten Entgeltzahlung.

Die Tätigkeiten beinhalten sowohl die Arbeit im Labor des Referates 32 als auch die Arbeit im Außendienst.

Der Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen:

  • Vorbereitung und fachgerechte Durchführung von Probenahmen bei Fließgewässern, kommunalen Kläranlagen, gewerblichen und industriellen Abwassereinleiter
  • Untersuchung der Wasserproben vor Ort
  • Kontrolle der Eigenüberwachung bei kommunalen Kläranlagen und gewerblichen und industriellen Einleiter
  • allgemeine visuelle Kontrolle des Anlagen- und Betriebszustandes der Abwasseranlagen
  • Abwasser- und Gewässeruntersuchungen durch Laboranalysen
  • Dokumentation und Verwaltung der gesamten Prüfablaufs in Rahmen der Qualitätssicherung
  • allgemeine Labortätigkeiten

 Zur Wahrnehmung der Aufgaben sind erforderlich:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Chemielaborant/in oder vergleichbare Qualifikation
  • praktische Erfahrung im Arbeiten im chemischen Labor sowie gute Kenntnisse im Bereich analytische Chemie sind von Vorteil
  • gewissenhafte und eigenständige Arbeitsweise sowie Teamfähigkeit
  • Erfahrung in der Anwendung von MS-Office

 Die Bereitschaft und körperliche Tauglichkeit zur Übernahme von Außendiensten ist erforderlich. Bewerberinnen und Bewerber müssen den Führerschein der Klasse B bzw. 3 besitzen und über Fahrpraxis verfügen.

Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes wird eine weitere Erhöhung des Frauenanteils angestrebt. Daher besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch familienfreundliche Rahmenbedingungen und Maßnahmen.

Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aller Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion, Weltanschauung oder sexuellen Orientierung.

Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen werden bis spätestens 28.12.2018 erbeten an die

Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord
-Personalreferat (Referat 11)-
(Kennziffer: 23/2018/KO-32)
Stresemannstr. 3-5
56068 Koblenz.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der weiteren internen Verarbeitung Ihrer Daten zu dienstlichen Zwecken gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Landesdatenschutzgesetzes Rheinland-Pfalz zu.

Eine Rückgabe der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern der Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Ansonsten werden die Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet.

Sachbearbeiterin/ Sachbearbeiter im 3. Einstiegsamt bei Referat 41 - Raumordnung, Landesplanung - am Dienstort Koblenz

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD Nord) ist eine Obere Landesbehörde in Rheinland-Pfalz mit einem vielseitigen Aufgabenspektrum. Von der Überwachung der gewerblichen Bestimmungen, über den Schutz unseres Bodens, der Gewässer und der Natur sorgen wir dafür, dass die Menschen in den Regionen Mittelrhein und Trier in einer gesunden Umwelt leben können.

Im Referat 41 – Raumordnung, Landesplanung – ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die unbefristete Vollzeitstelle

            einer Sachbearbeiterin/eines Sachbearbeiters im 3. Einstiegsamt

zu besetzen.

Bewerben können sich

  • Dipl.-Ing. (FH) / Bachelor der Fachrichtung „Raum-, Regional-, Stadtplanung“  oder eines vergleichbaren Studiengangs  oder

  • Beamte mit der Befähigung für das 3. Einstiegsamt der Laufbahnfachrichtung „Verwaltung und Finanzen“ (Diplom-Verwaltungswirt/in / Bachelor of Arts) oder vergleichbare Tarifbeschäftigte (Verwaltungsfachwirt/in) mit einschlägiger Berufserfahrung.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

  • Vorbereitung und Durchführung raumordnerischer Prüfverfahren und Zielabweichungsverfahren sowie Widerspruchsverfahren

  •    Beratung der Unteren Landesplanungsbehörden

  •    Fachaufsicht über die Unteren Landesplanungsbehörden und die Regionalen Planungsgemeinschaften

  •    Sachbearbeitung für die Raumordnung und Landesplanung bei Planungen benachbarter Bundesländer und Nachbarstaaten

  •    Sachbearbeitung in der Koordinationsstelle grenzüberschreitende Zusammenarbeit/Gremien und Projekte der europäischen Grenzregion „Großregion“

  •    Mitwirkung bei Regionalen Entwicklungskonzepten

  •    Pflege des Raumordnungskatasters (ROK25 Online).

 Zur Wahrnehmung der Tätigkeiten sind insbesondere erforderlich:

  • Ausgeprägtes analytisches Denkvermögen

  • Strukturierte, sorgfältige Arbeitsweise

  • Gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen

  • Hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Belastbarkeit, Teamfähigkeit

  • Gute EDV-Anwenderkenntnisse (MS-Office). 

Fachtechnischer Sachverstand, englische und französische Sprachkenntnisse sowie GIS-Kenntnisse sind wünschenswert. Mehrjährige, möglichst einschlägige Berufserfahrung ist von Vorteil.

Die Einstellung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen im Beamten- oder Beschäftigtenverhältnis (3. Einstiegsamt oder vergleichbare Entgeltgruppe nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder – TV-L).

Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes wird eine weitere Erhöhung des Frauenanteils angestrebt. Daher besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch familienfreundliche Rahmenbedingungen und Maßnahmen.

Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aller Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion, Weltanschauung oder sexuellen Orientierung.

Die ausgeschriebene Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen werden bis spätestens 14.12.2018 erbeten an die

 Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord
-Personalreferat (Referat 11)-
(Kennziffer: 22/2018/KO-41)
Stresemannstr. 3-5
56068 Koblenz.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der weiteren internen Verarbeitung Ihrer Daten zu dienstlichen Zwecken gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Landesdatenschutzgesetzes Rheinland-Pfalz zu.

 

Eine Rückgabe der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern der Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Ansonsten werden die Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet.

Karriereportal Rheinland-Pfalz

Weitere Stellen in der Landesverwaltung finden Sie auch im Karriereportal Rheinland-Pfalz