„Schau doch mal ins LANIS“ – System bietet breites Datenangebot

Umweltschutz auf einen Blick: Das Landschaftsinformationssystem Rheinland-Pfalz, kurz LANIS-RLP, bietet ein breites Spektrum an digitalen Karten und Naturschutzdaten. Hier können amtlich geprüfte Geofachdaten zu aktuellen Entwicklungen im Bereich Natur und Landschaft, kostenlos abgerufen werden. Über 80.000 Zugriffe am Tag belegen, dass viele Nutzer täglich schnell und sicher auf das LANIS zugreifen. Die Idee dazu hatten Experten von der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord.

Die Geburtsstunde des LANIS liegt 18 Jahre zurück. Damals mussten die geplanten Flora-Fauna-Habitat (FFH-) und Vogelschutzgebiete der Europäischen Union gemeldet werden. Dazu wäre der Druck hunderter Karten notwendig geworden. Da  Zeit und Geld knapp waren, schlugen die Koblenzer Experten (damals von der Bezirksregierung Koblenz, heute SGD Nord) der Landesregierung einen digitalen Kartendienst vor. Damit  betrat man absolutes Neuland – und dies erfolgreich. Die Technik wurde nach und nach erweitert. Immer mehr Informationen der Naturschutzverwaltung wurden als Geofachdaten ins Netz gestellt: Das LANIS war geboren.

Heute werden die Internet-Seiten der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz landesweit im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten durch die LANIS Zentrale bei der SGD Nord betreut. Die Experten halten das LANIS auf dem neuesten Stand der Technik und stellen fortlaufend aktuelle und amtliche Informationen ein. Das trägt zu einem einheitlichen und transparenten Verwaltungshandeln bei. Genutzt wird das LANIS von zahlreichen Behörden aber auch von Interessierten aus der breiten Öffentlichkeit.
Denn das LANIS beinhaltet viele nützliche Fachinformationen zu unterschiedlichen Naturschutzschwerpunkten, wie einer stets aktuellen Naturschutzstatistik. Der integrierte Kartendienst bietet viele nützliche Funktionen. Er stellt beispielsweise die rheinland-pfälzischen Schutzgebiete oder Biotope dar und liefert ergänzendes Detailwissen. Über LANIS können Daten angeschaut, gezielt nach Orten, Flurstücken oder Naturschutzobjekten gesucht sowie Geofachdaten in verschiedenen Formaten heruntergeladen werden. Zudem gibt es Standardschnittstellen in Form sogenannter WMS und WFS Dienste, um die Daten in eigene Systeme einzubinden, was viele Kommunalverwaltungen gern nutzen. Ein umfassendes Hilfesystem erklärt die Funktionen des LANIS. Abgerundet wird das Angebot mit rechtlichen Grundlagen zu EU- Bundes- und internationalem Recht. Auch die betreffenden Rechtstexte des Landes Rheinland-Pfalz im Bezug zum Umwelt- und Naturschutz sind hier verfügbar. Als mobile Anwendung können alle Informationen des LANIS auch auf dem Tablet oder dem Smartphone abgefragt werden.
Weitere Infos finden Sie unter http://www.naturschutz.rlp.de/ oder www.sgdnord.rlp.de