Öffentliche WLAN-Hotspots bei der SGD Nord

Ab sofort stellt die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord an den Standorten Koblenz, Montabaur und Trier öffentliche WLAN-Hotspots zu Verfügung. Damit ist sie ein Teil des landesweiten Hotspot Netzes, das eine übergangslose und unterbrechungsfreie Nutzung von Hotspot zu Hotspot ermöglicht. Für die Öffentlichkeit ist die Benutzung kostenlos und steht rund um die Uhr zur Verfügung.

Die Hotspots sind im Umfeld der jeweiligen Gebäude in Koblenz (Stresemannstraße und Neustadt), Montabaur (Kirchstraße) und Trier (Deworastraße) unter der SSID „Wifi4rlp“ sichtbar. Eine Anmeldung oder Registrierung durch Nutzer ist nicht notwendig, das Akzeptieren der Nutzungs- und Datenschutzbedingungen reicht aus. Die Nutzung ist anonym. Personenbezogene Daten werden weder erfasst noch ausgewertet.

 

Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat einen Ausbau der Internetversorgung an öffentlichen Plätzen und touristischen Orten beschlossen. Öffentliche Gebäude im Landeseigentum werden mit einem freien WLAN-Zugang ausgestattet. Entsprechende Hotspots sind an dem landeseinheitlichen Symbol zu erkennen.

 

 

Über die SGD Nord:

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord ist eine Obere Landesbehörde des Landes Rheinland-Pfalz. Als moderne Bündelungsbehörde vereint sie Gewerbeaufsicht, Wasser- und Abfallwirtschaft, Bodenschutz, Raumordnung, Landesplanung, Naturschutz und Bauwesen sowie eine Servicestelle für Unternehmer und Existenzgründer unter einem Dach. Die SGD Nord steht für Kompetenz und sorgt für eine zügige, rechtssichere Bearbeitung von Genehmigungsverfahren. Damit leistet sie einen wichtigen Beitrag zur Attraktivität von Rheinland-Pfalz als Wirtschaftsstandort und gesundem Lebensraum. Die SGD Nord hat ihren Sitz in Koblenz und ist in Montabaur, Idar-Oberstein und Trier vertreten.