Förderaufruf „Resiliente Regionen“ – Bewerbungen bis zum 16.01.2022

Regionen im Umgang mit Krisen stärken: Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) fördern Konzepte und Maßnahmen zur Krisenvorsorge und -bewältigung in bis zu zehn ländlichen Regionen mit jeweils bis zu 700.000 Euro. Die Regionen sind aufgerufen, sich als Modellvorhaben beim BBSR zu bewerben und bis zum 16.01.2022 eine Projektskizze einzureichen.

Gefördert werden integrierte Maßnahmenpakete, die Bausteine wie regionale Risikoanalysen, die Entwicklung von Konzepten und Strategien zur Vermeidung, Reduzierung sowie Anpassung an Risiken einschließlich planerischer Ansätze,

Maßnahmen zur Risikokommunikation oder Aufbau geeigneter Strukturen zur Bewältigung externer und interner Krisen im Sinne einer Resilienzgovernance mit agilen Verwaltungsstrukturen beinhalten.

Antragsberechtigt sind die Träger der Regionalplanung, Landkreise und regionale Institutionen, die für die Erfüllung von Aufgaben der Regionalentwicklung legitimiert sind (z.B. Kommunalverbünde, regionale Entwicklungsagenturen, institutionalisierte interkommunale Kooperationsinitiativen).

Darüber hinaus bietet das BMI zusammen mit dem BBSR einen weiteren Workshop zum Thema Resilienz an. Diese Veranstaltung ist stark inhaltlich geprägt. Behandelt werden Konzepte, Strategien, Praxisbeispiele und operative Instrumente für ein verbessertes Resilienz-Management in Regionen. Der Workshop wird am 30.11.2021 von 09:00 Uhr – 17:00 Uhr online per Zoom stattfinden. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen beschränkt. Zielgruppe sind ausschließlich die bei diesem Förderaufruf antragsberechtigten Institutionen.

Weitere Informationen:

Das BBSR bietet aktuell Informationsveranstaltungen für Antragsstellende an. Fragen zum Förderaufruf können Interessierte an die E-Mail-Adresse resiliente-regionen(at)bbr.bund.de richten. Die Webseite https://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/forschung/aufrufe/aktuelle-meldungen/resiliente-regionen.html stellt das Modellvorhaben dar.