Die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord hat als Obere Landesplanungsbehörde nun auch für die Ost-West-Trasse des Regionalen Verbundsystems Westeifel die vereinfachte raumordnerische Prüfung positiv beschieden. Bereits 2014 war für die rund 80 km lange Nord-Süd-Trasse das Raumordnungsverfahren abgeschlossen worden. Die im Verfahren Beteiligten haben nun auch dieses Vorhaben begrüßt und keine grundsätzlichen Bedenken vorgetragen, was zu einer erneut kurzen Verfahrensdauer führte.

Weiterlesen
Foto: v.l.n.r.: Daniel Jacoby (Untere Naturschutzbehörde Bad Kreuznach), Dietmar Brachat (1. Vorsitzender Deutscher Alpenverein, Sektion Nahegau), Armin Heise (Untere Naturschutzbehörde Bad Kreuznach), Markus Lüttger (Bürgermeister VG Rüdesheim) Martin Kress (Bürgermeister OG Traisen), Dr. Heike Kaster-Meurer (Oberbürgermeisterin Stadt Bad Kreuznach), Dr. Ulrich Kleemann (SGD Nord Präsident), Ralf Christmann (Naturschutzreferent Deutscher Alpenverein, Sektion Nahegau), Dorothea Kortner (Biotopbetreuerin), Rudolf Twelbeck (Biotopbetreuer), Wolfgang Wenghoefer (2. Vorsitzender Deutscher Alpenverein, Sektion Nahegau)

Aktuell besuchte Dr. Ulrich Kleemann, Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord den Rotenfels im Fauna-Flora-Habitat (FFH)- Gebiet „Nahetal zwischen Simmertal und Bad Kreuznach.“ Anlass war die Offenlage des Bewirtschaftungsplanentwurfs. Als Obere Naturschutzbehörde stellt die SGD Nord Bewirtschaftungspläne für Natura 2000-Gebiete nach dem Landesnaturschutzgesetz auf und koordiniert die Umsetzung von Maßnahmen zum Schutz gefährdeter heimischer Lebensräume sowie Pflanzen- und Tierarten.

Weiterlesen

Wasser ist eine unserer wertvollsten, natürlichen Ressourcen. Aktuell bescheinigt die Bundesregierung fast einem Drittel der rheinland-pfälzischen Flüssen und Seen einen guten bis sehr guten Zustand. Rheinland-Pfalz hat damit eine bundesweite Spitzenstellung. Die vielfältigen, ökologischen Funktionen und eine hohe Wasserqualität der Gewässer zu schützen und zu erhalten, ist eine wichtige Aufgabe der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord als Obere Wasser- und Fischereibehörde im nördlichen Rheinland-Pfalz.

Weiterlesen
Bei der Übergabe der Urkunde

Aktuell wurde das Besucherzentrum Mosellum – Erlebniswelt am Fischpass – erneut im Rahmen des bundesweiten Zertifizierungssystems „Reisen für Alle“ mit dem Zertifikat „Barrierefreiheit geprüft“, ausgezeichnet. Der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing überreichte die Urkunde am 08. Juni im Haus des Gastes in Bad Kreuznach. Damit zählt das Mosellum zu den inzwischen 349 touristischen Dienstleistungsunternehmen in Rheinland-Pfalz, die sich durch ihre Zertifizierung zum Thema Barrierefreiheit positioniert haben.

Weiterlesen
Foto v.l.n.r.: Uli Andres, Josef Groß, Präsident Dr. Ulrich Kleemann, Christian Ehses, (alle SGD Nord), Oliver Kohl (Werkleiter VG Kirn-Land).

Aktuell informierte sich Dr. Ulrich Kleemann, Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord zur geplanten Sanierung der beidseitigen Nahedeiche. Mit den wesentlichen Vorarbeiten soll noch in diesem Jahr begonnen werden. Der Baubeginn für die Deichertüchtigung ist für das kommende Jahr vorgesehen. Die dazu erforderlichen Rodungsarbeiten auf dem Gelände sind bereits abgeschlossen. Im Auftrag der SGD Nord als Obere Wasserbehörde, wird zurzeit eine sogenannte Kampfmittelortung auf den zukünftigen Bauflächen in Hochstetten-Dhaun (Landkreis Bad Kreuznach) durchgeführt.

Weiterlesen

Die Mosel Marina Weingarten Projekt GmbH, hatte der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord Antragsunterlagen zum Bau eines Hafens für Sportboote bei Mosel Kilometer 89,85 in der Gemarkung Zell / Briedel vorgelegt. Die SGD Nord hat als Obere Wasserbehörde den notwendigen Planfeststellungsbeschluss zum Bau eines Sportboothafens in Briedel/Mosel am 15. März 2016 erteilt. Gegen den wasserrechtlichen Planfeststellungsbeschluss haben sechs Grundstückseigentümer und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) geklagt. Das Verwaltungsgericht Koblenz hatte entschieden, dass der auf § 68 Abs. 1 Wasserhaushaltsgesetz, sowie §§ 43 Absatz 1, 69 und 92 Absatz 2 Landeswassergesetz gestützte Planfeststellungsbeschluss vom 15. März 2016 rechtswidrig sei.

Weiterlesen
Pressestelle
Pressesprecherin

Sandra Hansen-Spurzem
Tel. 0261 120-2028
Fax 0261 120-882028

Vertretung

Rebecca Burghardt
Tel. 0261 120-2029
Fax 0261 120-882029

Sonja Marie Stasch
Tel. 0261 120-2021
Fax 0261 120-882021

Pressestelle(at)sgdnord.rlp.de