Die akute Gefährdung von Insekten im Land Rheinland-Pfalz ist Anlass der aktuellen Zusammenarbeit zwischen der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord und dem Fachbereich für Raum- und Umweltwissenschaften der Universität Trier. Mit dem Forschungsvorhaben sollen erstmals Verbreitung sowie Bestandstrends von Wildbienen und Heuschrecken in verschiedenen Lebensräumen des Landes untersucht werden. Das Projekt unter Leitung von Professor Dr. Axel Hochkirch läuft von Mitte 2018 bis Mitte 2021 und wird von der SGD Nord fachlich begleitet. Das Land Rheinland-Pfalz vertreten durch das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten fördert diese wichtigen Untersuchungen durch Finanzmittel der „Aktion Grün“ in Höhe von rund 140.000 Euro.

Weiterlesen

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord eröffnet die Offenlage für das Wasserschutzgebiet Koblenz/Urmitz. Das Gebiet erstreckt sich im Rheintal zwischen Koblenz und der Verbandsgemeinde Weißenthurm und schützt das größte, nutzbare Grundwasservorkommen im nördlichen Rheinland-Pfalz. Es wird für die öffentliche Wasserversorgung des linksrheinischen Neuwieder Beckens und des Hunsrücks vom Rhein bis zur Verbandsgemeinde Kastellaun genutzt. „Mit der anstehenden unbefristeten Neuausweisung des Wasserschutzgebietes wird die dauerhafte Versorgung mit Trinkwasser für mehr als 240.000 Einwohner sichergestellt werden können“, so Dr. Ulrich Kleemann, Präsident der SGD Nord.

Weiterlesen

Ab sofort stellt die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord an den Standorten Koblenz, Montabaur und Trier öffentliche WLAN-Hotspots zu Verfügung. Damit ist sie ein Teil des landesweiten Hotspot Netzes, das eine übergangslose und unterbrechungsfreie Nutzung von Hotspot zu Hotspot ermöglicht. Für die Öffentlichkeit ist die Benutzung kostenlos und steht rund um die Uhr zur Verfügung.

Weiterlesen

Dr. Ulrich Kleemann, Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord, überreichte im Auftrag von Umweltministerin Ulrike Höfken einen Bewilligungsbescheid in Höhe von 1.564.000 Euro an den Wasserversorgungs-Zweckverband (WVZ) Maifeld-Eifel mit Sitz in Mayen. Die Fördersumme ist für die Erneuerung, den Umbau, die Erweiterung und Verbesserung von Wasserversorgungsanlagen bestimmt.

Weiterlesen

Wassertemperatur des Rheins steigt wieder an / Hohe Waldbrandgefahr weiterhin aktuell / Ozonwerte örtlich erhöht, insgesamt aber abnehmend

„Außergewöhnlich viele heiße Tage und heftige Starkregenereignisse: Das sind spürbare Symptome des Klimawandels. Er ist auch hier in Rheinland-Pfalz angekommen. Das merken nicht nur wir Menschen. Die Natur betrifft es ebenfalls: Durch die Trockenheit steigt im Wald die Gefahr von Bränden, das Flusswasser erwärmt sich und beeinträchtigt Fische und andere Wasserlebewesen. In den Badeseen sorgt die intensive Sonneneinstrahlung für ein erhöhtes Wachstum der Blaualgen. Die heftigen Regenfälle im Juni und deren Folgen haben erhebliche Schäden in den betroffenen Städten und Gemeinden verursacht“, sagte Umweltministerin Ulrike Höfken heute zur aktuellen Hitzewelle. „Diese Auswirkungen machen deutlich: Wir müssen handeln. Wir dürfen in unseren Anstrengungen zur Energiewende und zur Wärmewende nicht nachlassen“, so die Ministerin.

 

Weiterlesen

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord setzt sich als Arbeitsschutzbehörde für die Verringerung von Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE) ein. Im Rahmen des Arbeitsprogramms der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) beriet und informierte sie viele Unternehmen, wie sie die Arbeitskraft ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten können. Die betrieblichen Akteure sollten umfassend informiert werden, darunter Unternehmer, Führungskräfte, Personalvertretungen sowie Verantwortliche für den Arbeitsschutz.

Weiterlesen
Pressestelle
Pressesprecherin

Sandra Hansen-Spurzem
Tel. 0261 120-2028
Fax 0261 120-882028

Vertretung

Nicole Adam
Tel. 0261 120-2029
Fax 0261 120-882029

Sonja Marie Stasch
Tel. 0261 120-2021
Fax 0261 120-882021

Pressestelle(at)sgdnord.rlp.de