© Wolkenhaar

Rechtsgrundlagen - Entschädigungsfestsetzung
  • § 9a FStrG / § 7 LStrG / § 18 BauGB
    Veränderungssperre

  • §§ 39, 40-44 BauGB
    Vertrauens- / Planschaden

  • § 8 LEnteigG / § 16 a FStrG / § 4a LStrG / § 209 BauGB / § 30 LBG
    Vermögensschäden bei Vorarbeiten

  • § 8a FStrG / § 39 LStrG / § 39 LBG
    Straßen- / Grundstücksanlieger

  • § 42 BImSchG
    Schallschutzmaßnahmen an baulichen Anlagen
Verfahren

Erörterungstermin, Einigungsurkunde
Die Enteignungsbehörde wirkt in einem nicht öffentlichen Erörterungstermin auf eine Einigung hin, die sie - wie einen notariellen Vertrag - beurkunden kann.

Entschädigungsfestsetzungsbeschluss
Kommt es zu keiner Einigung, entscheidet die Enteignungsbehörde durch Beschluss und setzt die Entschädigung und Zinsen fest.

Rechtsmittel
Der Entschädigungsfestsetzungsbeschluss kann mit Rechtsmitteln angefochten werden.

Ansprechpartner/in

Sigrid Wirz-Ries
Tel.: 0261 120-2136

Gerhard Lütke
Tel.: 0261 120-2155

Sachbearbeiter
Regionale Zuständigkeit